EDEKA

Arbeiten bei EDEKA: Übersicht über das Unternehmen und Bewertungen

EDEKA
EDEKA
3,2
946 Bewertungen
Ratings für EDEKA
3,2
Durchschnittliches Rating basierend auf 946 Bewertungen auf Indeed
2,9Work-Life-Balance
3,0Entlohnung und Leistungen
3,0Jobsicherheit/Karriere
2,8Management
2,9Kultur
Hauptsitz
Deutschlandweit
Mitarbeiter
mehr als 10.000
Umsatz
mehr als 10 Mrd. (USD)
Branche
Consumer Goods and Services

Beliebte Jobs bei EDEKA

 DurchschnittsgehaltGehaltsspanne
289 angegebene Gehälter
11,90 €
pro Stunde
9,15 €-22,50 €
12 angegebene Gehälter
12,60 €
pro Stunde
9,15 €-20,40 €
3 angegebene Gehälter
1.000 €
500 €-1.500 €
32 angegebene Gehälter
1.631 €
pro Monat
1.500 €-2.500 €
1 angegebenes Gehalt
12,00 €
pro Stunde
9,15 €-18,00 €
Gehaltszufriedenheit
38%
der Mitarbeiter sind zufrieden mit der Entlohnung
Basierend auf 3639 Bewertungen

Bewertungen für EDEKA

Beliebte JobsVerkäufer (m/w/d)Kaufmann Im Einzelhandel (m/w/d)Kassierer (m/w/d)Aushilfe (m/w/d)Filialleiter (m/w/d)Abteilungsleiter (m/w/d)Praktikum (m/w/d)Lagermitarbeiter (m/w/d)Kommissionierer (m/w/d)Regalauffüller/inAushilfe Im Einzelhandel (m/w/d)Fleischer (m/w/d)Mitarbeiter (m/w/d)Fleischereifachverkäufer (m/w/d)Kaufmännischer Mitarbeiter (m/w/d)Aushilfe im Verkauf (m/w/d)Berufskraftfahrer (Güterverkehr) (m/w/d)EinzelhandelMinijobber (m/w/d)Verkaufshilfe (m/w/d)Bäckereifachverkäufer (m/w/d)Verpacker (m/w/d)Angestellter (m/w/d)Ausbildung Verkäufer (m/w/d)Schichtleiter (m/w/d)Stellvertretende Filialleitung (m/w/d)Werkstudent (m/w/d)AzubiBerufskraftfahrer (m/w/d)CashierFachverkäufer im Lebensmittelhandwerk (m/w/d)MetzgereifachverkäuferinServicefahrer (m/w/d)Buchhalter (m/w/d)Fachverkäufer (m/w/d)Schubmaststaplerfahrer (m/w/d)Teamleiter (m/w/d)Ausbildung (m/w/d)Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel (m/w/d)Aushilfe 450 Euro Verkauf (m/w/d)Bezirksleiter (m/w/d)Bürokaufmann (m/w/d)InternKaufleute (m/w/d)Kellner (m/w/d)KomissioniererKommissioniererinLagerhelfer (m/w/d)MetzgereiverkäuferinNebenjob (m/w/d)Produktionsmitarbeiter (m/w/d)RegalauffüllerinReinigungskraft (m/w/d)Stellvertretende FilialleiterinTeilzeitkraftVerkäufer auf Minijob-Basis (m/w/d)(NP) KasseAddetto/a pulizie industrialiAgent de Production (H/F)All RounderAngestelter, AbteilungsleiterAnwendungsbetreuer (m/w/d)AnwengsberaterArbeiter (m/w/d)Arbeiterin im EinzelhandelAssistantAushelferAushilfe in der Gastronomie (m/w/d)AuspackerinAuxiliar de comedorBackshopBeme Fleischerei FachverkäuferinBäcker (m/w/d)Cajero/aCajero/a Reponedor/aConvenienceCookDisponent (m/w/d)Ecenter Edeka axel schäferEdekamarket GernaniaEinelhandelskaufmannEinkäufer (m/w/d)EinräumenEinzelhandel Kiezmarkt Einzelhandel seit 7 JahrenEinzelhandels kauffrauEjecutivo/a de atención a clientesEladóElektroniker Fachrichtung Betriebstechnik (m/w/d)Employé à l'usine de ProductionEncarregado de LojaFLEISCHEREI FACHVERKÄUFERINFacharbeiter (m/w/d)Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d)Fachkraft für den Verkauf von Obst und Gemüse (m/w/d)Fachlagerist (m/w/d)Fachverkäufer Fleisch- und Wurstwaren (m/w/d)Fachverkäuferin Edeka-NeukaufFerienjob (m/w/d)Firmenkundenberater (m/w/d)FleischereiverkäuferinFloristFlorist (m/w/d)Frischemarkt CigriFuhrparkFuhrpark/DispositionFußabtreter Führungskraft (m/w/d)Gebäudereiniger (m/w/d)Geschäftsführer (m/w/d)IT (m/w/d)Jungkoch (m/w/d)Junior BuyerKasseKassenaufsichtKassenmitarbeiterinKassiereinKaufmann Versicherungen Finanzen (m/w/d)Komissionierer in VollzeitKomissioniererinKundenberater (m/w/d)Küchenhilfe (m/w/d)LaborerLaden Schlachter -Neben Job.Lead CashierLebensmittel EH, GHLebensmitteleinzelhandelLebensmittelgroßhandlungLeiterin KäseabteilungLogísticaManager (m/w/d)MarkleiterMaschinenbediener (m/w/d)MerchandiserMerchantMetzgerei FachverkäuferinMetzgereiverkäuferin, PostlerinMetzgergeselle Knopp& PaulMietarbeiterMini-JobMitarbeiter IT-Support (m/w/d)Nachhilfelehrerin, EinzelhandelNebentätigkeitNebentätigkeit EinzelhandelOperational OfficerOrder PickerOrder picker (m/k)PackerinPersonalsachbearbeiter (m/w/d)Pharmazeutisch-kaufmännischer Angestellter (m/w/d)PraktikaPraxistagePrivatProduce ManagerProjektleiter (m/w/d)Prokurist (m/w/d)RaktárosReferent Personalentwicklung (m/w/d)Regalauffüllerin geringfügigSachbearbeiter Entgeltabrechnung (m/w/d)Sales Advisor (m/w/d)Sales ClerkSalespersonScheck in CenterSchnellläuferfahrer (m/w/d)Senior LogisticsSenior Sales RepresentativeServicemitarbeiter (m/w/d)Stagiaire Commercial (H/F)Stellv.Abteilungsleiterin MetzgereiStellverreterin der MetzgereiabteilungStellvertretender Betriebsleiter (m/w/d)StockerStore ManagerStudentische Aushilfe (m/w/d)SubstitutinSupermarktmedewerker (m/v)SupervisorTechnischer SAP Berater (m/w/d)Teilzeit KraftTemporary HelpTemporary helpVendedor/aVerkaufsmitarbeiterinVerkaufsstellenverwalterinVerkoopmedewerk(st)er (m/v)VerkäferinVerkäufer Getränkefachmarkt (m/w/d)Verkäufer Minijob (m/w/d)Vertriebsbeauftragter (m/w/d)Vollzeit beschäftigungWahr Es gute mit gearbeitenauspackerbefristetdingelstedt auspackerehemaligegetränke markt , warenannahmekassesag ich nicht!Υπαλληλος
Alle StandorteAachenAalenAbensbergAhnatalAichwaldAlbershausenAldenhovenAldingenAmbergAmelinghausenAmmersbekAnnaberg-BuchholzArnsbergArnsteinAschaffenburgAschau im ChiemgauAugsburgAurichBaar-EbenhausenBad BergzabernBad BramstedtBad DürrheimBaden-BadenBad HersfeldBad IburgBad KreuznachBad LauchstädtBad NenndorfBad Neuenahr-AhrweilerBad OrbBad Soden-SalmünsterBaiersdorfBalingenBambergBarsinghausenBautzenBeckumBensheimBergheimBergneustadtBerlinBerlin-CharlottenburgBerlin-GatowBerlin-KarlshorstBerlin-KreuzbergBerlin-LichtenbergBerlin-MitteBerlin-NeuköllnBerlin-PankowBerlin-SpandauBerlin-TempelhofBerlin-WeddingBerlin-WilmersdorfBernsdorfBiberach an der RißBienenbüttelBietigheimBilligheim-IngenheimBirkenauBlankenfelde-MahlowBobingenBochumBodenkirchenBodenseeBonnBoostedtBorkumBornheimBottropBramscheBrandenburg an der HavelBraunfelsBraunschweigBreckerfeldBreitengüßbachBremenBremerhavenBriesen (Mark)BrigachtalBruchsalBuchen (Odenwald)BüchenbeurenBuchholz in der NordheideBückeburgBündeBurg (Spreewald)BurgwedelCadolzburg, MarktCalwCelleChemnitzCoburgCölbeCreußenCuxhavenDachauDammDasingDelligsen, FleckenDermbachDietzenbachDingolfingDinkelscherbenDitzingenDogernDonaueschingenDonaustaufDormagenDormitzDortmundDossenheimDresdenDuderstadtDuisburgDurmersheimDüsseldorfEchingEckentalEgelnEggstättEichenauEichstättEisenbergEllhofenElmshornEmmendingenEmmerthalEmstekEndingenEngenEnnepetalEppelheimErdwegErknerErkrathErlangenEschedeEssenEsslingenEuerbachEuskirchenFeuchtFinsterwaldeFischbachauFlensburgFrankfurt (Oder)Frankfurt am MainFreiburgFreinsheimFreyburgFriedersdorfFürthGaimersheimGarbsenGardelegenGarstedtGeesthachtGenthinGeorgsmarienhütteGeretsriedGermeringGerstettenGersthofenGesekeGevelsbergGieboldehausenGifhornGladbeckGlienickeGlindeGlonn, MarktGlückstadtGochGoldenstedtGöppingenGörwihlGöttingenGreifswaldGreußenGrevenbroichGroß KreutzGrünheideGrünheide (Mark)GüterslohHagenHahnHalberstadtHaldenslebenHalle (Saale)HamburgHamburg-WandsbekHammHandewittHankensbüttelHannoverHarenHarzgerodeHasbergenHaßlochHeddesheimHeeslingenHeideseeHeidesheimHeimbachHeimsheimHeinsbergHerfordHerneHerrenbergHeubachHohenwestedtHolzkirchenHornburgHorneburgHorstmarHudeHude (Oldenburg)IdsteinIlmenauIlsenburgIngolstadtIserlohnIsernhagenItzehoeJuistKaiserslauternKaltenkirchenKamenzKarlsruheKasselKenzingenKernen im RemstalKevelaerKielKirchheim unter TeckKirchlengernKirchrothKirchseeonKlausdorfKleinostheimKleveKnüllwaldKölnKönigseeKonstanzKrefeldKyritzLahntalLandkreis EbersbergLandkreis OberhavelLandsbergLandsberg am LechLangenLangenfeldLangewiesenLauenauLauf a.d.PegnitzLauterbachLeinfelden-Echterdingen, StadtLeipzigLeverkusenLichLichtenauLindhorstLohne (Oldenburg)LorschLößnitzLoxstedtLübeckLuckenwaldeLüdenscheidLudwigsfeldeLudwigshafen am RheinLüneburgMagdeburgMainaschaffMainzMalchowMalsfeldMannheimMarkdorfMarkgröningenMarktlMarktredwitzMarlMeckenheimMeerbuschMeinhardMeiningenMelsungenMemmelsdorfMerseburgMettingenMindenMinden-LübbeckeMittenwaldeMoersMöglingenMolbergenMönchengladbachMonsheimMühldorfMülheim an der RuhrMünchenMünnerstadtMurnau am StaffelseeNagoldNambornNenndorfNeuenkirchenNeuhausen auf den FildernNeumünsterNeussNeustadt am RübenbergeNeustadt an der WeinstraßeNeu-UlmNeu WulmstorfNiebüllNiedensteinNiedernhallNienhagenNordenhamNorderstedtNordhausenNortheimNürnbergOberhausenOberstenfeldOberteuringenOchtrupOdelzhausenOebisfeldeOffenburgOldenburgOldendorfOstseebad KühlungsbornOststeinbekOttobrunnPeinePenzbergPforzheimPfullendorfPfungstadtPinnebergPoingPouchPrien am ChiemseePullach im IsartalRadebergRainRatingenRaunheimRavensburgRecklinghausenRegensburgReinbekRekenRemscheidRemseck am NeckarRendsburgReutlingenRheinauRheineRheinstettenRielasingen-WorblingenRiesebyRoetgenRöhrmoosRoßdorfRottendorfRülzheimRutesheimRüthenSaarbrückenSalzgitterSalzwegSandesnebenSankt IngbertSassenburgSchechenScheinfeldSchellertenSchierlingSchneverdingenSchöneiche bei BerlinSchöppingenSchutterwaldSchwabachSchwäbisch GmündSchwabmünchenSchwalbachSchwalmtalSchwarzenbekSchwarzenberg/Erzgeb.SchweichSchwerinSeevetalSelbSelmSendenhorstSiegenSolingenSöllingenSoltauSpeyerStadtbergenStadthagenStarnbergStendalStolbergStralsundStraußfurtStuhrStuttgartSüderbrarupSuderburgTammTelgteTennenbronnTeutschenthalTimmendorfer StrandTraunsteinTreuchtlingenTrittauTübingenÜberlingenUedemUetersenUetzeUntergruppenbachVelbertVellmarVerden (Aller)Villingen-SchwenningenVoerdeWahlstedtWaldkirchWaldkraiburgWaldshut-TiengenWallerfangenWangen im AllgäuWassenbergWasserburg am InnWedelWeil am RheinWeil im SchönbuchWeinstadtWeissach im TalWelverWelzheimWeselWesterstedeWickedeWiefelstedeWiesbadenWildeckWildeshausenWilhelmshavenWillstättWinterlingenWittlichWolfenbüttelWolfsburgWörth am RheinWuppertalWürzburgZeilZweibrückenLindau, ZHBarendrechtHaarenBergenHamburg, NYLubeck, WVMelbourne, FLStrand, Western Cape

Übersicht über Bewertungen für EDEKA

1,0
Aushilfe (m/w/d) | Bernsdorf | 18. Nov. 2021
Sehr unfreundliches Personal
Ich hatte mich März 2021 auf eine Stelle als Aushilfe beworben. Kaum hatte ich meine Bewerbung abgesendet, kam 1-2 Tage später der Anruf zu einem Vorstellungsgespräch und Probearbeiten. Kam da an, musste ich kurz warten bis die Filialleitung kam. Als diese kam, wurde ich gleich mit noch einer Angestellten ins Büro genommen. Dann wurde wie es so üblich bei einem Vorstellungsgespräch ist, alles abgeklärt was zu tun ist, Arbeitszeiten etc. Dann kam der Hammer: Als ich von mir erzählt hatte, kamen wir dann zum Thema welche Zeiten denn passen würden. Ich sagte so ja, müsse ich schauen da ich 3 Kinder habe und mein Mann selbst im 3-Schichtsystem arbeitet. Was kam als Aussage der anderen Angestellten: Entschuldigung, ABER WIE KANN MAN HEUTZUTAGE NOCH SO VIELE KINDER IN DIE WELT SETZTEN????? HALLOOOO GEHTS NOCH?! Als ich diesen Satz gehört habe, wollte ich abbrechen und wieder nach Hause. Habe es aber geschluckt und auf Anweisungen zum Probearbeiten gewartet. Gesagt getan, wurde ich bei einer anderen Angestellten abgestellt und diese wusste noch nicht einmal was sie mir nun für Aufgaben geben sollte. Stand ich erstmal da wie bestellt und nicht abgeholt. Toll, was war am ende des Liedes? Ich sollte schauen ob alle Getränke richtig im Regal stehen. Dann war nichts und habe dann meine Eigeninitiative ergriffen und angefangen den vollen Wagen zwecks Ware einräumen leer zu machen. Alles easy auch mit dem einräumen der Ware. Dann durfte ich an die Kasse. Keinerlei Erfahrungen und wurde
1,0
ehemalige | Wickede | 23. Juli 2020
EDEKA Heder --- Neuer Markt unter mangelhafter Leitung
Hier möchte ich als ehemalige(r) Mitarbeiter/in mein Feedback zu EDEKA Heder geben - und zwar nicht als Markt sondern als Arbeitgeber Ob man in diesem Markt unter der jetzigen Geschäftsleitung arbeiten möchte, sollte man sich genauestens überlegen. So schön das Ambiente nach außen sein mag, desto mehr krankt es im Inneren des Betriebs: Es gibt so gut wie keine Kommunikation zwischen Geschäftsleitung und Mitarbeitern. Vor allem die Chefin sitzt auf einem hohen Ross und wirkt recht arrogant. Je nach Laune ist man ist ihrer Willkür ausgeliefert. Es werden regelmäßig und vorsätzlich gesetzliche Vorgaben missachtet. Das Arbeitszeitgesetz ist der Geschäftsleitung scheinbar nicht bekannt. Arbeitszeiten von über 10 Stunden sind nicht erlaubt, aber an der Tagesordnung. Vorgeschriebene Ruhezeiten von min. 11 Std. werden regelmässig unterschritten. Weiterhin wird vor und nach der täglichen Arbeitszeit eine unentgeltliche Mehrarbeit von jeweils 15 min erwartet. (Macht summa sumarum 1 1/2 unbezahlte Tage im Monat) Die Work-Life Balance ist unausgeglichen. Arbeitspläne für die folgende Woche werden erst am Freitag Nachmittag der Vorwoche bekannt gegeben. Der Plan folgt keiner Regelmässigkeit. Eine Freizeitplanung ist für den Mitarbeiter kaum möglich. Azubis wird bei hohem Arbeitsvolumen der Besuch der Berufsschule verwehrt. Der Urlaubsanspruch wird nach gesetzlichem Minimum gewährt. Dabei werden 10 zusätzliche Tage freiwillig gewährt, die aber auch gestrichen wer
3,0
Abteilungsleiter (m/w/d) | Rottendorf | 2. Jan. 2022
Wunschdenken....
Jeder gegen jeden.....die alte Garde ist unter sich 40 Jahre und mehr da... Jeder der dort seine Ausbildung gemacht hat zählt zu diesem "alte Garde" Kreis. Sollte ein neuer Wind kommen wird der sofort eingedämmt. Der Führung des Standortes fehlt es an rückrad und falsches Wunschdenken. Seit Bekanntgabe das ein neues Werk gebaut werden wird/soll.... Ist das Klima kaputt. Ziel war es die ungeliebten und Querdenker loszuwerden. Von wegen Familien Unternehmen... In jedem Arbeitsvertrag steht .... "Nebenabreden bedarfen der Schriftform und sind unwirksam" das ist hier auch so. Man kommt mit Vorschlägen und Änderungsvorschlägen die teilweise sogar erfragt wurden.... Und was passiert wenn die Leitung diese Vorschläge für gut empfindet werden die als die "eigenen" verkauft und nicht von dem der sie ausgearbeitet hat. So will jeder jeden in die Pfanne hauen. Neue Verträge werden aufgrund von "Neubau als Sachgrundbefristung" erteilt. Der Laden hat nicht begriffen das es nur mit "Leiharbeitern" nicht funktioniert. Mancher "Kollege" kommt nur noch her um die Kuh so lange wie möglich zu melken, aber Lust hat dort fast niemand mehr. Die jenigen wo frischen Wind bringen sollen und es Versuchen werden kurz gehalten und für dumm verkauft. Lob bekommt man wenn man es erfragt aber selbst das fällt wortkarg aus. Wunschdenken ist das jede Abteilung jeden unterstützen tut... Aber Unterstützung kommt von oben schon nicht, warum soll dann der kleine Mitarbeiter unterstützen? Geplant : neues d
VorteileMancher netter Kollege
NachteileStändige Erreichbarkeit. Dauerndes Vordern. Wort Bruch
2,0
Berufskraftfahrer (Güterverkehr) (m/w/d) | Landsberg am Lech | 21. Nov. 2019
Leider wird wenig Wert auf Fachpersonal gelegt
Ich habe dort als LKW-Fahrer und Disponent gearbeitet. Im Schichtbetrieb. Lt. Vertrag (Tarifbindung) ist dort eine Arbeitszeit von Montag - Freitag von 38,5 Std. aufgeführt, jedoch wird unter der Hand gleich vorausgesetzt, dass gerade in der Frischewoche (Nachtschichtwoche) auch der Samstag mit gearbeitet wird. Da wird einem dann ein Ausgleich in der darauf folgenden Tagschichtwoche versprochen, was in den wenigsten Fällen eingehalten wird. Auch hat man wenig Rückhalt durch den Betriebsrat.... sagen wir so er hat nur noch ein paar Jahre zur Rente und ist sehr Arbeitgeberfreundlich gestimmt. Leider wird dadurch auch ein extremer Aufbau von Überstunden geduldet, als ich gekündigt habe hatte ich noch rund 450 Stunden stehen, die ich von meinem Kündigungsdatum 6.9 bis zum 31.5 abgebaut haben und mir noch welche ausbezahlen lassen musste. Auch wenn man sich mal Hilfesuchend an das Gewerbeaufsichtsamt oder BAG wendet, wird alles unter den Tisch gekehrt. Das Arbeitszeitgesetz wird sehr großzügig ausgelegt und wenn man sich auf Grund von Krankheit mal aus dem System nehmen muss, kann man bei längerer Krankheit gleich mit einer Entlassung rechen (ist nicht mir passiert jedoch sind mir mehrere Fälle namentlich bekannt) Ein Grund hierfür ist, dass in den Fachabteilungen (z.B. Fuhrpark nur wenige gelernte Kräfte sind - insbesondere der Fuhrparkleiter, der ehemals Fahrer war und nun das ganze offiziell leitet. Leider hat er ganz schnell vergessen wie er als Fahrer war und was er da
3,0
Regalauffüller/in | Kassel | 20. Aug. 2021
keine gute Teamarbeiter, schlechte Absprache, insgesamt schlechtes Betriebsklima
Ich kann auch nur meine "persönliche" Bewertung für den bestimmten EDEKA-Markt abgeben, wo ich (wieder) 1 1/2 J. als Aushilfe (Nebenjob) auf Minijobbasis (42,5 Std./Monat) gearbeitet habe. Und dort gab und gibt es einfach kein gutes Arbeits-/Betriebsklima. Weil: Chef unpersönlich, indiskret und insgesamt einfach unfreundlich, so auch insgesamt das Team der Festangestellten dort. Enorm hohe Fluktuation dort. Manche neuen Mitarbeiter sind Minimum lediglich 1-2 Wo. da, wenn's lang ist, dann auch schon mal 1 Monat, und kündigen dann wieder. Egal in welchem Bereich, ob als Packkraft/Auspacker und/oder als KassiererIn. Und für das Putzen und die Müllentsorgung ist man nebenher auch noch zuständig. Trinken an der Kasse generell nicht erlaubt, und auch nicht zwischendurch, nur in der vorgegebenen Pause, und das Bedürfnis mal zum WC auszutreten, ab besten auch nicht, nur wenn's unbedingt sein muss, und dann am besten vorher beim Chef persönlich dafür "abmelden". Die Festangestellten "wälzen" generell "unliebsame" bzw. deren eigenen Aufgaben auf die Aushilfen ab, und damit sie selbst - dieses Personal - mal zwischendurch eine "Extra-Pause" und/oder Zigarettenpause machen können. ...u.a. ...Ich habe jedenfalls dort gekündigt, und gut ist. ...Und das Alles auch nur bei Mindestlohn-Bezahlung. Ladungsöffnungszeiten: 07:00-24:00 Uhr (Mo.-Sa.) ...
Vorteile- Keine! (als Aushilfe bekommt man keine Personalrabatte, etc.)
Nachteilewie oben bereits ausgeführt. Keine Freundlichkeit, kein Miteinander, am besten muss mal "Alles" parallel arbeiten: Kasse, Obst und Gemüseabteilung auffüllen und nebenher noch die Pappe und den Biomüll entsorgen, und am besten gleich 6 Std. durcharbeiten, ohne mal etwas zu Trinken und/oder mal auf die Toilette zu gehen.
4,0
Kassierer (m/w/d) | Reutlingen | 2. Jan. 2019
Nette Kollegen
Ich arbeite als Kassierer bei Edeka und bin bis heute über das gute Arbeitsklima schockiert, da ich das niemals erwartet hätte. Die Kollegen sind fast ohne Ausnahme alle nett. Selbst die Chefs geben nicht vor etwas besseres zu sein als "niedere" mitarbeiter, wie ich es aus anderen Berufen kenne. Allein die unflexiblen Arbeitszeiten gestalten sind etwas ärgerlich, da man kaum selbst Wünsche äußern kann. Zwar wird versucht, diese Umzusetzen aber meist wird das doch nichts (selbst wenn man es rechtzeitig vor neuem Dienstplan sagt). Im Pausenraum gibt es immer viel zu lachen denn fast immer sind nette Kollegen da. Selbst als Kassierer hat man auch zu den Mitarbeitern auf der Fläche zu tun. Ein Nachteil sind die Pausenaufteilungen. Arbeitet man eine 6 Stunden schicht hat man anspruch auf 30 minuten pause. Allerdings wird man oft schon nach nicht einmal einer Stunde in die Pause geschickt und dann wird erwartet, dass man mehr als 4 stunden ohne toilette kassiert. Fragt man dann ob man auf die Toilette darf, wird das nur genervt geduldet. Das finde ich gehört sich nicht. Ein weiteres minus sind wohl die arbeitszeiten selbst, anstatt dass man eine gleiche anzahl an stunden täglich arbeitet, ist man an manchen tagen nur 5 stunden da, an anderen dafür dann 11. Das größte Manko ist wohl die Lohnauszahlung die vom jetzigen Monat erst am Ende des nächsten Monats erfolgt. (November lohn gibts erst am 28. Dezember) Das geht für mich einfach nicht, aber jeder scheint es hier s
VorteileGute Bezahlung, nette Kollegen, gutes Team
NachteileDienstplan unflexibel, schlechte Pausenaufteilung, Späte Lohnauszahlung
2,0
Kassierer (m/w/d) | Hankensbüttel | 18. Aug. 2020
Mehr Schein als Sein
Es wurden mündliche Absprachen getroffen, die nicht eingehalten wurden. Es wurde 450 € vereinbart, im Vertrag standen 420 € ("weil das besser zu rechnen geht"). Es wird kein Mankogeld gezahlt, aber Differenzen im Minus werden zu 100 % in Rechnung gestellt, obwohl der Fehler nicht nachgewiesen werden konnte und vor allem nicht fahrlässig passierte. Dieser Fehler hatte mich sehr belastet, so dass ich diese Tätigkeit nicht mehr ausüben konnte. Ich hätte mir bei 420 €/Monat und 180 € Benzingeld auch keine weitere Differenz mehr leisten können - vor allem nicht bei nicht eigener Kasse (auch in der Schicht kam es hin und wieder vor, dass mal jemand anderes mit meiner Kasse kassierte, wenn man gerade Regale aufgefüllt hat o.ä.) Kassendifferenzen im Plus oder Trinkgeld dagegen wurden von der Leitung immer komplett einbehalten. Kassenübergaben fanden ohne Abgleich oder Bestandsaufnahme statt - es war nie Zeit für eine korrekte Übergabe. Dafür wurden kleinere Differenzen der anderen alten Hasen durch "Tauschen" beseitigt. Sehr kurze Einarbeitung und das obwohl alles neu und ich ungelernt war. Sehr stressig - habe in der "Corona-Hochsaison" dort gearbeitet, zum Vorstellungsgespräch hatte der Chef keine Zeit. Ich bin Autist, kann Fremden nicht in die Augen schauen und rede sehr leise und wurde einmal im Lager ermahnt, dass "man sich begrüßt und anschaut wenn man miteinander redet" - dabei hatte er mich nicht gehört. Die Kunden mochten mich und meine Arbeit sehr. Die Kollegen waren s
VorteileKostenlose Parkplätze
NachteileKassendifferenzen werden zu 100 % in Rechnung gestellt, ohne Mankozahlungen
3,0
Fleischereifachverkäufer (m/w/d) | Weissach im Tal | 8. Aug. 2013
Kein Sicherer Arbeitsort.
Mein Arbeitstag fing zum Beispiel um 6 Uhr morgens an, nun hatten wir 2 Stunden zeit die Waren Fleisch, Wurst, Käse und Fisch in dieser Reihenfolgen für das Auge schön anzusehen einzuordnen, Käse und Fisch waren in getrennten Theken. Bis 8 Uhr hatten wir Zeit dann öffnete der Laden und alles musste fertig sein. Mein Arbeitstag verbrachte ich damit dem Kunden die Ware zu verkaufen, ich lernte dort wie man Fleischspieße, Knödel, Maultaschen, Fleischsalat herstellt unter anderem auch wie man ein Filet schneidet und die Stücke mariniert. Nach vier stunden hatte ich eine halbe Stunde Pause dann arbeite ich nochmal bis 14 Uhr bevor ich ging musste ich meinen Arbeitsplatz für die nächste Schicht reinigen. Da ich in der Ausbildung war, war ich an einem Tag in der Woche in der Schule. Dort hatte ich keine Probleme den Stoff zu erlernen da mir der Umgang mit Lebensmitteln sehr viel Freude bereitet hatte. Alles in allem habe ich mich dort sehr bemüht, habe mich eingebracht, kranken Mitarbeitern ausgeholfen auch Samstags! Auf der einen Seite wurde ich gelobt und auf der anderen Seite wurde ich nach der hektischen Zeit (Weihnachtszeit) aus in meiner Sichtweise unerklärlichen Gründen gekündigt. An meinem letzten Tag habe ich die Dame die mich ersetzen sollte in Ihren Arbeitsplatz eingewiesen. Die Arbeit hatte mir gefallen vor allem der Umgang mit den Kunden, nur mein Umfeld war in meinen Augen sehr trostlos, schlecht gelaunte Kollegen usw. Ich konnte keine Schwierigkeit in diesem Beruf er
2,0
Kassierer (m/w/d) | Seppenrade | 10. Mai 2017
Mobbing am Arbeitsplatz
Ich bin bei Edeka beschäftigt. Seitdem der neue Ladeninhaber da ist, ist nichts mehr wie vorher. Es herrscht ein schwieriges Mobbing in den Laden. Es fing an, als der neue Ladeninhaber schon kam, damit, dass wir Sachen erledigen mussten, die wir uns selber beibringen mussten. Wenn man mal nachfragte, wie das eine oder andere geht, wurde man nur angemacht. Des weiteren kam es dazu, dass vom Chef der Vorarbeiter mich immer aufs übelste beschimpft, Beleidigt und mir mit Schlägen gedroht hat. Dies habe ich dem Chef damals gemeldet und er hat dies alles nur als schlechten Scherz abgetan. Auch als sein Vorarbeiter bei mir einen Testkauf durchgeführt hat, hat der Chef nicht wirklich was dagegen unternommen. Der Testkauf war ein abgekatetes Spiel unter Kollegen. Da hat die eine Kollegin von mir den Jungen bei mir durchgeschickt und Alkohol kaufen lassen und mir wurde unterstellt, dass ich 50 000 € zu bezahlen habe. Da habe ich nur vom Chef zu hören gekriegt, dass der Vorarbeiter mich ärgern will. Auch das hat den Chef nicht interessiert, als meine lieben Kollegen, mir den Kühlschrank zugeklebt hatten. Da kam nur, ich soll zusehen, dass ich ihn wieder aufkriege....usw. könnte jetzt noch mehr aufzählen, aber das war schon das schlimmste Des weiteren gibt mir vom Chef seine Frau nur Spätschichten, was für mich auch eine Art von Mobbing ist. Wenn man mal kein Auto hat und an einen bestimmten Tag frei haben will, muss man mit dem Taxi zur Arbeit fahren oder sonnst irgendwie gucke
Vorteilekeine
Nachteileschweres Mobbing am Arbeitsplatz
1,0
Kaufmann Im Einzelhandel (m/w/d) | Scheinfeld | 27. Sept. 2021
Zündet euch mit der Bewerbungsmappe lieber den Grill an
Geballte "Kompetenz" im Mittelfranken! Die Einarbeitung war die reinste Katastrophe alles musste ich selbst erfragen rein gar nichts war abgesprochen oder in irgendeiner Weise strukturiert, selbst den Standort der Toiletten war erst durch nachfragen klar. Ich bin gelernter Kaufmann und konnte mir bei der erwünschten Arbeitsweise der Marktleitung nur an den Kopf fassen! Als selbsternannte Perfektionisten (in meinen Augen vielmehr Choleriker) hat man es dort nicht leicht aber wer jeden Artikel wie z.B Joghurtbecher, deren Karton als Verkaufsdisplay gedacht ist, fünf mal in die Hand nehmen möchte ist hier richtig! Auch nach kurzen Ausfall durch Krankheit wird man hier gerne mal entsorgt. In der Whatsappgruppe kann man sich darauf gefasst machen teilweise um 23 Uhr noch die spontane Frühschicht für den nächsten Tag zu machen---richtig klasse organisiert--- In der besagten Gruppe erfährt man auch oft und gerne sehr spät wie man nächste Woche Arbeitet (der Rekord lag bei Sonntag 22:30 für die darauffolgende Woche). <-- und das ist kein Einzelfall kurze Zusammenfassung wer Lust hat auf: -ineffiziente Arbeitsweise (auch gerne selbst die Arbeit für nachher schaffen) -absolutes Chaos -bescheidenes Arbeitsklima -schlechte Organisation --eigentlich gar keine -cholerische Chefs -für dumm verkauft werden -und sehr spontane Arbeitszeiten der ist dort genau richtig! Ganz klare Empfehlung, viel Abstand!
Vorteilekostenlose Parkplätze
Nachteileder ganze Rest

Fragen und Antworten rund um EDEKA

Welche Tipps und Ratschläge würden Sie Bewerbern auf Stellen bei EDEKA geben?
Gefragt am 21. Nov. 2018
Filialleiter besser kontrollieren
Beantwortet am 8. Apr. 2022
Legt euch ein dickes Fell zu
Beantwortet am 17. Feb. 2022
Was an der Arbeit bei EDEKA ist besonders anstrengend?
Gefragt am 21. Nov. 2018
Alles schnell machen
Beantwortet am 12. Mai 2022
In der Obst und Gemüseabteilung. Leitung behandelt einen sehr schlecht.
Beantwortet am 6. Aug. 2021
Wie motiviert geht man morgens zur Arbeit bei EDEKA?
Gefragt am 13. Sept. 2018
Eher genervt
Beantwortet am 26. Apr. 2022
Demotivier
Beantwortet am 8. Apr. 2022
Wie wird man bei EDEKA eingestellt? Welche Schritte gibt es im Prozess?
Gefragt am 2. Jan. 2019
ging super fix, kurzes Vorstellungsgespräch und ich konnte am nächsten Tag direkt anfangen.
Beantwortet am 18. März 2022
Bewerbung Vorstellungsgespräch Warten Fertig
Beantwortet am 6. Dez. 2021
Warum würde man für EDEKA arbeiten wollen?
Gefragt am 2. Jan. 2019
Reklame 'arbeiten bei einem der besten arbeitgeber in deutschland' bewirb dich jetzt
Beantwortet am 12. Sept. 2021
Ich will zu Edeka weil wegen Lyda + Schnellläufer + Rollboxen = Spaß !!! Alle anderen Arten der Kommissionierung sind Kindergarten und würde ich auch nie wieder machen. Schon das Edeka auf Lyda setzt beweist doch das man da als Picker verwöhnt und mit so einem Werkzeug macht das arbeiten Laune. Man muss nur mal in andere Unternehmen gucken da wird mit Müll gearbeitet!!
Beantwortet am 11. Aug. 2021